Image: Online-Marketing ist mehr als Suchmaschinenoptimierung
Christina Dzuban

Online-Marke­ting ist mehr als Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung

Lesezeit ca.: 3 Minuten

Das oberste Ziel von Christina Dzuban, Senior Manager Online-Marketing/Social Media bei der ABLE Management Services, ist es, User im Netz auf die Marken der ABLE GROUP aufmerksam zu machen. Ihr Job-Titel verrät bereits, dass Facebook, Twitter & Co. in einer ganzheit­li­chen Online-Marketing-Strategie nicht fehlen dürfen.

23. April 2018

Zwei Dinge sind Christina Dzuban in ihrem Job besonders wichtig: „Zum einen wollen wir das authenti­sche Bild der Marken der ABLE GROUP unterstützen und dieses durch einen offenen Dialog auf zahlreichen Online-Kanälen langfristig erhalten. Zum anderen bin ich stolz darauf, dass Social Media bei der ABLE GROUP als wichtige Instrumente angesehen werden, die in unser Online-Marketing eingebunden sind. Sämtliche Marketing-Aktivitäten, die wir im Netz durchführen, zahlen auf die strategi­schen Unterneh­mens­ziele ein. Das ist einerseits unsere Vorgabe – andererseits immer schon auch unser Anspruch.“

Dass Christina Dzuban heute über Marketing, Social Media und User-Dialog spricht, hätte sie zu Beginn ihrer Karriere wohl kaum gedacht. „Nach zwei Jahren als Medienge­stal­terin wollte ich noch einmal eine neue Perspektive kennenlernen und in eigenen Projekten mehr Verantwor­tung übernehmen.“ Mit Unterstüt­zung durch die ABLE Management Services absolvierte sie ein Abendstu­dium zum Online-Marketing-Manager an der Westdeut­schen Akademie für Kommunika­tion und stieg innerhalb von fünf Jahren vom Junior zum Senior Manager Social Media/Online-Marketing auf.

Social Media bieten Blick hinter die Kulissen

Mit Beginn des Studiums übernahm Christina Dzuban auch die operative Betreuung der Social-Media-Kanäle von FERCHAU und M Plan, zu denen neben Facebook mittlerweile auch Instagram, Twitter, YouTube, XING und LinkedIn sowie die Arbeitge­ber­be­wer­tungs­platt­formen kununu und Glassdoor zählen. „Ich habe beispiels­weise Redaktions­pläne für die einzelnen Kanäle erstellt, Themense­rien entwickelt und aktuelle Themen in spontanen Beiträgen aufgegriffen. Heute bin ich in diesem Bereich jedoch größtenteils nur noch strategisch involviert, berate zusammen mit meiner Kollegin die Niederlas­sungen und Standorte im Umgang mit Social Media. Unser gemeinsames Ziel ist es, mit der direkten, persönli­chen Ansprache der User die Arbeitge­ber­marken der ABLE GROUP weiter zu stärken und die Darstellungen der Corporate-Websites zu ergänzen. Die Social-Media-Auftritte bieten nicht nur einen Einblick in die fachliche Expertise, sondern lassen die User auch mal hinter die Kulissen der Unternehmen blicken. Dazu nutzen wir gerade im Rahmen von großen Messen, wie z. B. der Hannover Messe, oder bei Preisver­lei­hungen und bei Kampagnen-Events auch die Live-Berichter­stat­tung per Facebook, Twitter oder Instagram.“

Gutes Online-Marketing macht sich direkt bemerkbar

Den Großteil ihres Arbeitstages widmet Christina Dzuban heute dem Online-Marketing. „Mit Ausnahme der Job-Angebote bin ich für die Wahrnehmung der Marken der ABLE GROUP im Internet verantwort­lich. Die Herausfor­de­rung ist es, das mir zur Verfügung stehende Budget so effektiv wie möglich für Online-Marketing-Aktivitäten in Wort, Bild und Video einzusetzen, um möglichst viele User der definierten Zielgruppe auf unsere Marken aufmerksam zu machen. Ergänzend dazu sorge ich mit Suchmaschi­nen­op­ti­mie­rung und -marketing dafür, dass unsere Websites beispiels­weise bei Google möglichst weit oben in den Ergebnissen zu finden sind. Gelingt mir das, macht sich dies unmittelbar bemerkbar, etwa in einer Zunahme der Bewerbungs­ein­gänge.“ Doch auch Kunden sollen mittels Online-Marketing auf die Leistungs­stärke unserer Gruppenun­ter­nehmen aufmerksam gemacht werden. So werden beispiels­weise mit der aktuellen FERCHAU-Imagekam­pagne „Wir sehen uns in der Zukunft“ neben Bewerbern auch potentielle Kunden angespro­chen. Eine Kampagne, die Christina Dzuban federfüh­rend mitentwi­ckelt hat. „Das ist eines meiner persönli­chen Highlights.“

Generell empfindet sie jeden Tag als ein kleines Highlight.

Meine Aufgaben sind so vielfältig und abwechslungs­reich, dass garantiert keine Langeweile aufkommt. Jeder Tag ist neu, jeder Tag ist anders. Das macht den Job so reizvoll für mich.