06. September 2018Bachinger Öffentlichkeitsarbeit

ABLE GROUP und Toch­ter­un­ter­nehmen FERCHAU und M Plan als „wert­volle Arbeit­ge­ber“ ausge­zeichnet

Lesezeit ca.: 2 Minuten

In einer von der Wirtschaftswoche initiierten Studie landete die ABLE GROUP im Oberbergischen Kreis auf dem achten Rang.

Längst sind nicht mehr nur bloßes Gewinnstreben und die Optimierung von Kennzahlen maßgeblich für die Bedeutsamkeit eines Unternehmens. Reputation und Gemeinwohlorientierung – nach innen beispielsweise durch eine gute Work-Life-Balance für Mitarbeiter wie auch nach außen durch einen Wertebeitrag und einen Nutzen für die Gesellschaft – spielen immer häufiger eine wichtige Rolle bei der Wahrnehmung eines Unternehmens in der Bevölkerung. Dies verdeutlicht der von verschiedenen Hochschulen ins Leben gerufene „GemeinwohlAtlas“. Aus dieser Untersuchung geht hervor, dass besonders die Aspekte Aufgabenerfüllung, Zusammenhalt, Lebensqualität und moralische Gesinnung als ausschlaggebend für das Gemeinwohl erachtet werden.
Darauf aufbauend ermittelte eine in diesem Jahr erstmalig initiierte Studie der Wirtschaftswoche die „wertvollen Arbeitgeber“ für das Gemeinwohl in Deutschland. Nachdem im Juli die Ergebnisse für Norddeutschland erschienen, wurden nun die Resultate zur Region West veröffentlicht. Dabei wurde nicht nur die Unternehmensgruppe ABLE GROUP mit überdurchschnittlichen Bewertungen als „wertvoller Arbeitgeber“ im Oberbergischen Kreis ausgezeichnet. Auch deren Tochterunternehmen FERCHAU Engineering und M Plan rangieren unter den Top 20.

Im Rahmen der von der Wirtschaftswoche in Auftrag gegebenen Online-Erhebung wurden alle Bundesländer in die Regionen Nord, Süd, Ost, West und Mitte unterteilt. Innerhalb der Region West wurden den Bewohner von 61 Landkreisen und 34 kreisfreien Städten jeweils eine nach Mitarbeiterzahl ausgewählte Liste von dort ansässigen Unternehmen vorgestellt. Im Anschluss bewerteten die

Probanden die insgesamt rund 2.600 Unternehmen in Hinblick auf die Frage nach dem Wert für das Gemeinwohl in ihrer Region mit Noten auf einer Skala von 1 (ausgezeichnet) bis 5 (schlecht) beziehungsweise nicht bekannt. Pro Landkreis wurden dabei mindestens 100 und pro Stadt mindestens 500 Personen online befragt. Welche Kriterien den Wert eines Unternehmens für das Gemeinwohl in der Region definieren, wurde den Befragten absichtlich nicht vorgegeben, um eine umfassende Einschätzung der Relevanz eines Unternehmens im jeweiligen Gebiet zu erhalten.

ABLE GROUP
Die ABLE GROUP erwirtschaftete 2017 mit mehr als 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Konzernumsatz von über 880 Millionen Euro. Zur ABLE GROUP gehören die Unternehmen FERCHAU Engineering, FERCHAU AVIATION GROUP, M Plan, IGS Development, plantIng, top itservices und primeING. Die ABLE Management Services GmbH als zentraler Dienstleister und operative Holding der ABLE GROUP erbringt Dienstleistungen in den Bereichen Personal, Finanzen, IT sowie Marketing & Kommunikation.