10. Februar 2021 Toni Schwarz

ABLE GROUP trotzt heraus­for­derndem Markt­um­feld

Lesezeit ca.: 4 Minuten

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie wirkten sich im vergangenen Jahr auch auf Deutschlands führende Unternehmensgruppe für branchenübergreifende Engineering- und IT-Dienstleistungen aus: Die ABLE GROUP meldet für das Geschäftsjahr 2020 einen Gesamtumsatz von 770 Millionen Euro und eine Mitarbeiterzahl von 8.300.

Im Geschäftsjahr 2020 haben die Unternehmen der ABLE GROUP gemeinsam 770 Millionen Euro umgesetzt. In dem wegen der Corona-Pandemie besonders herausfordernden Jahr war der Umsatz gegenüber den im vorherigen Geschäftsjahr 2019 erzielten 940 Millionen Euro rückläufig. Die Anzahl der an mehr als 120 Niederlassungen und Standorten beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betrug 8.300.  
 
Frank Ferchau, geschäftsführender Gesellschafter der ABLE GROUP, kommentiert die Entwicklung: „Auch in der schwierigen Situation rund um Corona waren wir mit voller Kraft und viel Engagement für unsere Kunden da. Die unvermeidlichen Rückgänge konnten wir gegenüber dem Gesamtumfeld in vergleichsweise geringen Größenordnungen halten. Doch 2020 war auch davon geprägt, dass Unternehmen ihre digitalen Initiativen beschleunigt haben. Die bereits in den vergangenen Jahren gesetzten Unternehmensschwerpunkte wie eine starke Fokussierung auf IT und Digitalisierung haben sich als richtig erwiesen. Nun gilt es, den Weg der digitalen Transformation konsequent weiter zu beschreiten, gemeinsam nach vorne zu schauen und dabei vor allem die Bedürfnisse nach Corona im Blick zu behalten. Dafür sind die Unternehmen der ABLE GROUP und ihre Kunden gut aufgestellt.“ 

Die Unternehmen der ABLE GROUP im Einzelnen: 
 
FERCHAU GmbH baut IT-Strategie weiter aus Die FERCHAU GmbH ist Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und ITDienstleistungen. Zum Umsatz der Gesamtgruppe trug sie in 2020 mit ihren Tochtergesellschaften 600 Millionen Euro bei (2019: 735 Mio. Euro). Die Mitarbeiterzahl betrug rund 6.750 in mehr als 100 Niederlassungen und Standorten. Einen wesentlichen Anteil zum Ausbau der IT-Strategie leisten die mehr als 40.000 hochspezialisierten Freelancer. Darüber hinaus intensiviert FERCHAU die Gründung spezialisierter IT-Units, um noch mehr Kundennähe auch im Bereich IT-Kompetenz zu gewährleisten.  
 
Geschäftsführer und COO Alexander Schulz gibt einen Ausblick: „In 2021 werden wir neue zusätzliche Schwerpunkte in der Kunden- und Bewerberansprache setzen. Dabei stehen vor allem die Wachstumsbranchen Pharma und Life Sciences, Finance und Banken, Versicherungen sowie Defence und Handel im Mittelpunkt. Selbstverständlich stellen wir uns auch dem Wandel in der Automobilindustrie und entwickeln uns – gemeinsam mit unseren Kunden – in den Zukunftsthemen wie alternative Antriebe, Connected Car, Car IT oder autonomes Fahren weiter.“ 
 
Mobility-Engineering-Spezialist M Plan erzielt 55 Millionen Euro Umsatz  Die Automobilindustrie bei diesen wegweisenden Themen zu unterstützen, ist auch der Fokus des Entwicklungsdienstleisters M Plan. Er trug im Jahr 2020  55 Millionen zum Gesamtergebnis der ABLE GROUP bei und beschäftigte zum Jahreswechsel 2020/2021 rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Selbst im anspruchsvollen Umfeld des Jahres 2020 ist es M Plan gelungen, neue Projekte und Kunden zu gewinnen“, berichtet M-Plan-Geschäftsführer Bernd Gilgen. Neben dem Fokus auf die Zukunftsfelder der Automobilindustrie zählten auch Themen wie die Absicherung von Produktentstehungsprozessen sowie Projekte im Bereich NVH (Noise, Vibration, Harshness).  

Engineering-Dienstleister für Anlagenbau plantIng hält Vorjahresergebnis Die plantIng GmbH, Engineering-Unternehmen der Prozessindustrie im Bereich Anlagenplanung, trug 32 Millionen Euro zum Gesamtergebnis bei und hielt damit ihr Vorjahresergebnis. Auch die Mitarbeiteranzahl lag mit im Jahresdurchschnitt 340 Stellen auf dem Niveau des Vorjahres (2019: 350).  planting-Geschäftsführer Thomas Hucht sagt: „Die Unsicherheit am Markt führte zu noch engeren Partnerschaften mit unseren Kunden. Unser Konzept der lokal installierten Project Execution Centers zahlt genau darauf ein. Auf 2021 sind wir trotz aller Herausforderungen gut vorbereitet. Unsere 2019/2020 durchgeführte Restrukturierung hat hierzu schon die richtigen Weichen gestellt.“ 
 
top itservices AG erzielt 85 Millionen Euro Umsatz Die top itservices AG verzeichnete 2020 einen Umsatzrückgang auf 85 Millionen Euro (2019: 100 Millionen Euro). Die Anzahl der Projektmitarbeiter reduzierte sich auf 600 (2019: 800), die der internen Mitarbeiter bliebt konstant bei 200.  Der Vorstandsvorsitzende Dr. Hubert Staudt berichtet: „Unser Umsatz ging vor allem im Geschäftsbereich Engineering zurück, in dem wir unser Engagement strategisch zurückgefahren haben. In unserem Kernbereich IT konnten wir jedoch unsere Umsatz- und Ertragsziele erreichen und teilweise übertreffen. Ab dem  3. Quartal beobachteten wir in diesem Bereich sogar ein sehr dynamisches Wachstum.“  Mit seiner neuen HR-Strategie „Best Place2Grow“ investiert das Unternehmen daher für 2021 gezielt in nachhaltiges Wachstum, um die hohe Nachfrage in Bereichen wie Cloud Transformation und Digitalisierung zu nutzen. 
 
prime-ing verzeichnet Erfolge mit innovativem Compliance-Tool relaX Das neue Collaboration-Tool relaX wurde im Verlauf von 2020 in 20 Niederlassungen der FERCHAU GmbH erfolgreich eingeführt. In 2021 wird es in allen FERCHAU-Niederlassungen sowie in weiteren Unternehmen der ABLE GROUP eingesetzt. Geschäftsführer Christoph Sedlmeir: „relaX stellt die Einhaltung rechtskonformer Dienstanweisungen sicher. Das Feedback unserer Kunden auf dieses innovative Tool ist sehr gut, da für viele von ihnen das Thema Compliance in Werk- und Dienstverträgen sowie IT-Freelancing entscheidend is

ABLE GROUP
Die ABLE GROUP erwirtschaftete 2020 mit 8.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in über 120 Niederlassungen einen Konzernumsatz von 770 Millionen Euro. ABLE GROUP gehören die Unternehmen FERCHAU, M Plan, plantIng, top itservices, RST und prime-ing. Die ABLE Management Services als zentraler Dienstleister und operative Holding der ABLE GROUP erbringt Dienstleistungen in den Bereichen Personal, Finanzen, IT sowie Marketing & Kommunikation.