« zur Übersicht: Presse 10. August 2015

ABLE GROUP und IG Metall verlängern Haustarifvertrag

Mit der Wirkung zum 1. Juli 2015 ist eine Anhebung des Tarifgehalts in zwei Stufen vorgesehen.

Die Unternehmensgruppe ABLE GROUP und die IG Metall Gummersbach haben sich auf eine Verlängerung des Haustarifvertrags geeinigt. Der verlängerte Tarifvertrag tritt mit Wirkung zum 1. Juli 2015 in Kraft und gilt für die Technischen Mitarbeiter der zur ABLE GROUP gehörenden Tochterunternehmen FERCHAU Engineering GmbH, M Plan GmbH und plantIng GmbH. Die Tarifparteien verständigten sich auf eine Einmalzahlung von 150 Euro in der Tarifgruppe West und 120 Euro im Tarifgebiet Ost für die Monate Juli bis September 2015. Zudem erfolgt eine Anhebung des Tarifgehalts in zwei Stufen. Vorgesehen ist eine lineare Steigerung ab dem 1. Oktober 2015 um 3 Prozent und eine weitere Erhöhung der Bezüge um 2 Prozent zum 1. April 2016. Der verlängerte Haustarifvertrag hat eine Laufzeit von 12 Monaten bis zum 30. Juni 2016 und gilt für alle Mitarbeiter, unabhängig davon, ob sie in der Arbeitnehmerüberlassung, im Rahmen eines Werk- oder Dienstvertrages bei Kunden oder in den eigenen Technischen Büros tätig sind.

Werner Kusel, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Gummersbach und Alf Müller, Bereichsleiter Personal der ABLE GROUP, zeigen sich mit den Ergebnissen zufrieden. „Eine Anhebung der Entgelte um 5 Prozent bei einer Laufzeit von 12 Monaten ist ein Ergebnis, mit dem man sehr gut leben kann. Entscheidender Unterschied zu anderen in der Branche üblichen Tarifverträgen ist aber, dass dieser Haustarifvertrag ein verlässliches Einkommen bietet und keine Schwankungen des Einkommens zulässt und dies sowohl im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung als auch für den Bereich der Werk- und Dienstverträge“, so Werner Kusel.

„Die neue Entgeltregelung schafft sowohl bei unseren Mitarbeitern als auch bei potentiellen Bewerbern Vertrauen in eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Auch die bereits im Manteltarifvertrag festgelegten Leistungen wie beispielsweise Gehaltsfortzahlung im Krankheitsfall ab dem ersten Tag der Beschäftigung, betriebliche Altersvorsorge oder Urlaubsgeld werden sehr positiv wahrgenommen, da sie bei der ABLE GROUP im Gegensatz zu anderen Unternehmen über das übliche Maß hinausgehen“, erklärt Alf Müller.

Frank Ferchau, Geschäftsführender Gesellschafter der ABLE GROUP, sieht in der Verlängerung des Haustarifvertrags ein wichtiges Signal für die Branche: „Der Tarifvertrag verschafft unserem Unternehmen Planungssicherheit sowie Wettbewerbsfähigkeit und erhöht unsere Attraktivität als Arbeitgeber.“

ABLE GROUP

Die ABLE GROUP erwirtschaftete 2014 mit mehr als 7.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (Stand: 31. Dezember 2014) einen Konzernumsatz von über 620 Millionen Euro. Zur ABLE GROUP gehören die Unternehmen FERCHAU Engineering, M Plan, plantIng, top itservices und primeING. Die ABLE Management Services GmbH als zentraler Dienstleister und operative Holding der ABLE GROUP erbringt Dienstleistungen in den Bereichen Personal, Finanzen, IT sowie Marketing & Kommunikation.

« zur Übersicht: Presse